Paris Kurzurlaub – Reisebericht

Mascha aus Lüneburg schreibt: „Ich hatte das große Glück, im Rahmen eines Kurzurlaubs eine Städtereise nach Paris zu unternehmen. Die Stadt der Liebe hat mich von Anfang an begeistert und ich habe jede Minute davon genossen.

Paris Kurzurlaub

Nachdem ich in Paris am Flughafen Charles de Gaulle angekommen war, habe ich mir ein Taxi genommen und bin in mein Hotel im Marais-Viertel gefahren. Das Hotel war sehr schön und hatte eine tolle Lage, von der aus ich viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen konnte.

Am ersten Tag meines Aufenthalts habe ich mir den Eiffelturm angesehen, der wirklich beeindruckend ist. Ich bin sogar bis zur obersten Plattform hinaufgefahren und hatte von dort einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Anschließend habe ich mich auf den Weg zum Louvre gemacht, um einige der berühmtesten Kunstwerke der Welt zu sehen. Ich habe mir viel Zeit genommen, um das Museum in aller Ruhe zu besichtigen und war wirklich beeindruckt von den vielen Meisterwerken, die dort ausgestellt sind.

Am zweiten Tag habe ich dann die Notre Dame besucht und bin anschließend über die berühmte Einkaufsstraße Champs-Élysées spaziert. Abends habe ich dann das typische französische Abendessen genossen und mir eine Show im berühmten Moulin Rouge angeschaut.

Am dritten und letzten Tag meines Aufenthalts habe ich dann noch das Panthéon und den Friedhof Père Lachaise besucht, auf dem viele berühmte Persönlichkeiten begraben sind. Am Nachmittag habe ich dann noch ein wenig das Nachtleben von Paris genossen und in einem der vielen Bars einen Absacker genommen.

Die französische Küche in Paris hat viel zu bieten

Eines der Highlights meiner Städtereise nach Paris war auf jeden Fall das Essen in den zahlreichen Restaurants, die die Stadt zu bieten hat. Ich habe mich für verschiedene Restaurants entschieden und war jedes Mal begeistert von der Qualität und Vielfalt der angebotenen Gerichte.

Am ersten Abend habe ich in einem kleinen, aber sehr schön eingerichteten Restaurant im Marais-Viertel gegessen. Ich habe mich für eine Vorspeise aus frischem Gemüse und Käse entschieden, gefolgt von einem leckeren Entrecôte mit Pommes frites und einem köstlichen Crème brûlée zum Dessert. Das Essen war wirklich hervorragend und der Service war ausgesprochen freundlich.

Am zweiten Abend habe ich dann in einem typischen Bistro gegessen, das für seine herzhaften Klassiker wie Coq au vin und Escargots bekannt ist. Ich habe mich für eine Portion Escargots entschieden und war wirklich begeistert von dem Geschmack und der Präsentation. Als Hauptgericht habe ich dann ein köstliches Cassoulet mit knusprigem Brot zum Dippen genossen. Auch das Bistro hatte eine tolle Atmosphäre und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Am dritten Abend habe ich dann in einem etwas gehobeneren Restaurant gegessen, das für seine kreativen und modernen Interpretationen der französischen Küche bekannt ist. Ich habe mich für eine Vorspeise aus gebratenem Jakobsmuschelfleisch entschieden, gefolgt von einem leckeren Fischgericht mit einer köstlichen Safran-Sauce und einem wundervollen Dessert aus Himbeeren und Schokolade. Auch das Essen in diesem Restaurant war wirklich außergewöhnlich und ich würde jedem empfehlen, dort einmal zu essen, wenn man die Gelegenheit hat.

Das Essen in Paris war wirklich ein Highlight meiner Reise und ich habe jeden Bissen genossen. Ich kann jedem, der nach Paris reist, nur empfehlen, sich die Zeit zu nehmen, um die vielfältige Gastronomie der Stadt zu genießen.

Als Fazit war mein Kurzurlaub in Paris wirklich wundervoll und ich habe jede Minute davon genossen. Die Stadt hat mich mit ihrem Charme, ihrer Kunst und ihrem Flair begeistert und ich werde auf jeden Fall irgendwann wieder kommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  +  83  =  92