Kategorie-Archiv:News

Urlaub auf Helgoland

Urlaub auf der deutschen Nordseeinsel Helgoland

Nachdem wir nun letztes Jahr im Juni einen Tagesausflug von Hamburg aus nach Helgoland gemacht haben, planen wir jetzt ein verlängertes Wochenende auf Helgoland. Hotelzimmer gibt es ab 70 Euro und die Fähre ab Hamburg (Landungsbrücken 3/4) auf der Helgoland FRS Katamaran “Halunder Jet” gibt es ab 62,70 Euro. Interessant wäre auch ein Ferienhaus auf Helgoland zu mieten, aber da muss man wohl länger im Voraus buchen.

Helgoland
Urlaub auf Helgoland

Reiseziele für Singles – Singlereisen

Singlereisen – Reisen für Singles – gemeinsam im Urlaub mehr erleben

So langsam kann man sich ja schon wieder Gedanken machen über den Urlaub. Mit dem Partner bzw. Partnerin in den Urlaub fahren macht am meisten Spaß. Aber was ist, wenn man wenn man Single ist? Wenn man keinen geeigneten Partner für eine schöne Urlaubsreise hat, ist es noch lange kein Grund den Urlaub zu Hause auf Balkonien zu verbringen. Singlereisen werden immer beliebter und es gibt auch immer mehr gute Angebote für attraktive Ziele.

Bevor man eine derartige Single Reise antritt, sollte man aber einige Dinge beherzigen. Bei seiner Zielwahl für den Urlaub, sollte man stets versuchen auf Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen zu treffen. Das wäre schon einmal ein guter Start für einen viel versprechenden Urlaub. Im Internet gibt es einige interessante Tipps für Singlereisen. Heute braucht kein Single mehr den Urlaub alleine verbringen. Neben Single Pauschalreisen, All-Inklusive-Urlaub, gibt es auch diverese Angebote für Kreuzfahrten und Erlebnisurlaub, wo Singles andere Leute im Urlaub kennenlernen können.

Die 100 besten Hotels in Europa

Zum vierten Mal zeichnet das Reisemagazin GEO SAISON in seiner Februar-Ausgabe die besten Hotels in Europa aus. Die 25-köpfige Top-Class-Jury prämiert auf 44 Seiten in zehn Kategorien Traumhäuser zwischen Nordkap und Mittelmehr.

In den Kategorien “Hotels unter 100 Euro”, “Designhotels”, “Landhotels”, “Wellnesshotels”, “Familienhotels”, “Strandhotels”, “Luxushotels”, “Ökohotels”, “Außer Konkurrenz” und “Newcomer” wurden jeweils zehn Highlights der Hotellerie gekürt. Die Konkurrenz liegt in allen Bereichen sehr dicht beieinander, deshalb verzichtet GEO SAISON auf eine strenge Hierarchie – bis auf die Nennung des Erstplatzierten – und stellt die Hotels vor, die innerhalb einer Kategorie besonders interessant erschienen. Bei der Auswahl sollten die Juroren weniger vermeintlich objektiven Kriterien folgen, sondern sich vor allem auf Häuser mit “Persönlichkeit” und Atmosphäre konzentrieren, auf Hotels, die ebenso durch Charme wie individuellen und herzlichen Service glänzen, die lebendig sind und mit hübschen, besonderen Details überraschen.

Die GEO SAISON-Jury hat die zehn ersten Plätze an folgende Häuser vergeben: – Elounda Beach Resort, Kreta (Kategorie: Strandhotels) – Hotel Bloom!, Brüssel (Kategorie: Designhotels) – Naturhotel Grafenast, Tirol (Kategorie: Ökohotels) – Mama Shelter, Paris (Kategorie: Hotels unter 100 Euro) – Il Falconiere, Toskana (Kategorie: Landhotels) – Hotel Feuerstein, Südtirol (Kategorie: Familienhotels) – La Réserve Ramatuelle, Ramatuelle (Kategorie: Newcomer) – Zur Bleiche, Burg (Kategorie: Wellnesshotels) – Four Seasons Firenze, Florenz (Kategorie: Luxushotels) – Jumbo Hostel, Stockholm (Kategorie: Außer Konkurrenz).

Unter den Juroren sind Michael Bauer, Hoteltester, Uli Mühlberger, Geschäftsführer von Vamos-Reisen, der Geschäftsführer von Forum Anders Reisen, Volker Häring, der Vorstand Hotels & Resorts von TUI, Karl J. Pojer, Christian Werner, Herausgeber des “Relax Guide”, und viele andere – Experten, die durch ihre Erfahrung keine Checklisten benötigen, sondern nach ganz persönlichen Kriterien bewerten.

Weitere Themen im Heft: – Winterreise in den Spreewald – Familienstudienreise nach Süditalien – Citytrip nach Kopenhagen – Dossier: Pilgerreisen – Fernreise: Kap Verde: Inselhopping im Atlantik. Die aktuelle Ausgabe von GEO SAISON hat einen Umfang von 132 Seiten, kostet 5 Euro und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Übersetzungen auf Englisch – in vielen Ländern zur Verständigung notwendig

In einem Urlaub in zahlreichem, fernen Reiseländern ist eine Übersetzung von Deutsch auf Englisch zur Kommunikation fast unverzichtbar.

Beeindruckende Länder wie Thailand, China oder die traumhaften Inseln der Karibik haben zwar nicht die Muttersprache Englisch, doch aufgrund des Tourismus sprechen viele Menschen in diesen Ländern die englische Sprache nahezu perfekt.

Tuerkei Urlaub

Mit Übersetzungen ins Englische kann in den meisten Ländern am besten kommuniziert werden – selbst zum Lesen von Speisekarten sind meist englisch Grundkenntnisse erforderlich, da oft nur eine Übersetzung in Englisch vorhanden ist. An Urlaubsorten, die gerne von deutschen Urlaubern besucht werden, stehen in manchen Fällen Speisekarten oder weitere Informationen auf Deutsch zur Verfügung. Hier können die Urlauber manchmal die kuriosesten Gerichte auf der Karte finden, wenn die Betreiber sich für kostenlose online Deutsch Englisch Übersetzungen entschieden haben. Sobald jedoch eine Ausflugstour unternommen wird, sind meist Übersetzungen in Englisch notwendig, um sich zu verständigen und Karten, sowie Informationen lesen zu können.

Diese Notwendigkeit in manchen Urlaubsländern fördert die eigenen Sprachkenntnisse in Englisch meist in zunehmendem Maße. Denn dort, wo die deutsche Sprache nicht gesprochen wird, sind die Touristen darauf angewiesen, sich in Englisch oder in der jeweiligen Landessprache zu verständigen. Im Thailand Urlaub, in China, in arabischen Ländern ist die Landessprache und Muttersprache für uns Europäer jedoch sehr schwierig, aus diesem Grund gestalten sich Reisen in diese Länder ohne jegliche Grundkenntnisse in Englisch als etwas schwierig. Grundkenntnisse in Englisch sind dabei auch für das Lesen von Verkehrsschildern wichtig – denn diese sind neben den Beschriftungen in der Landessprache mit den gänzlich anderen Buchstaben meist nur in der Übersetzung auf Englisch vorhanden. Beim Reisen in ferne Länder sind Englischkenntnisse häufig eine Notwendigkeit, um zu kommunizieren und Informationen lesen zu können.

Reisefuehrer mit Ideen fuer den perfekten Urlaub

Urlaub am Meer oder lieber in die Berge? Wohin soll die Reise gehen? Ein völlig neuartiger Reiseführer von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND bietet für jeden individuellen Urlaubswunsch das passende Reiseziel. Das Buch “Urlaubsreif – 100 Länder, 5000 Ideen” orientiert sich an den speziellen Bedürfnissen der Reisenden.

Urlaub am Meer
Urlaub am Mittelmeer oder doch lieber zum Skifahren? Foto: Siefken

Eine Woche im nasskalten Februar – wo fährt man hin? Es soll warm sein, aber die Anreise nicht zu weit. Oder, wo kann man im April noch ein Wochenende Skifahren? Oder wohin im Sommerurlaub mit Kleinkindern, welche Ziele bieten sich neben Dänemark an? Der ungewöhnliche Reiseführer hilft bei solchen Fragen mit gut strukturierten und übersichtlichen Tabellen bei der Entscheidung: In welchen Ländern gibt es die besten Bademöglichkeiten oder Wintersportangebote? Welche Ziele eignen sich für einen Städteurlaub mit vielen Sehenswürdigkeiten? Wo gibt es tolle Natur unter Wasser oder an Land zu entdecken, wo die besten Möglichkeiten für Wellness oder Abenteuer? Wo ist es ungefährlich für Kinder? Was sind die Mindestkosten für ein Flugticket? Über ein Ausschlussverfahren grenzt man sein Ziel immer weiter ein und kann im ausführlichen Länderteil die sorgfältig aufbereiteten Informationen zu den geeigneten Reiseorten nachlesen. Details zu Sicherheit, Impfungen, Straßenverhältnissen und natürlich viele Informationen zu den klimatischen Bedingungen bieten weitere Entscheidungshilfen. Auch für außergewöhnliche Urlaubswünsche wie Wüstenreisen oder Whale-Watching gibt es viele Hinweise für die verschiedenen Destinationen und Reisezeiten. Insgesamt werden 100 ausgewählte Länder – von Algerien bis Zimbabwe – mit über 5000 Tipps, übersichtlichen Karten und vielen Fotos vorgestellt. Der Reiseführer “Urlaubsreif? 100 Länder, 5000 Ideen” von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND hat 404 Seiten, 250 Fotos und 123 Karten. Das Buch kostet 24,95 Euro (D) und ist ab sofort im Handel erhältlich.