Schlagwort-Archiv:Martinique

Reisen in die franzoesischen Ueberseegebiete

Martinique, Guadeloupe, Saint-Martin und Französisch-Guyana in der Karibik, La Réunion und Mayotte im Indischen Ozean und Tahiti und Neukaledonien in der Südsee- diese Trauminseln haben eines gemeinsam: Eine perfekte Mischung aus tropischer Leichtigkeit und französischer Lebensart.

Martinique liegt im Herzen der Karibik. Diese Insel bietet eine auserlesene Mischung: sub-tropische Vegetation, weite Sandstrände, eine bewegte Geschichte und eine bunt gemischte Bevölkerung, deren Vorfahren aus Indien, Frankreich, Afrika und China stammen.

Tahiti
Tahiti – Insel im Süd-Pazifik, Französisch-Polynesien

Guadeloupe besteht aus zwei, miteinander verbundenen Inselteilen: Auf Grande-Terre liegt die Hauptstadt Pointe-à-Pitre mit Museen und dem bunten, karibischen Markt von Saint-Antoine. Traumhafte Strände locken mit feinem Sand und blauem Wasser. Basse-Terre dagegen ist ein tropisches Paradies rund um den Vulkan La Soufrière.
Saint-Martin ist politisch geteilt: Frankreich im Norden und im Süden die Niederlande. Wassersportler finden auf Saint-Martin ihr karibisches Paradies, im klaren, türkisfarbenen Wasser an den Korallenriffen lassen sich allerlei bunte Fische und Meeresbewohner beobachten.

Französisch-Guyana ist das Paradies für den Ökotourismus. Eine Bootstour von vier bis fünf Tagen auf einem der gewaltigen Flüsse des Landes ist eine einmalige Gelegenheit, um die Grenzenlosigkeit des Amazonasgebiets entdecken zu können, viele beeindruckende Erfahrungen zu sammeln und in den Dörfern am Fluss die verschiedenen Kulturen Französisch-Guyanas kennen zu lernen.

La Réunion liegt mitten im Indischen Ozean. Auf dieser Insel gibt es verzaubernde Orte, weiße Sandstrände, türkisblaue Lagunen, die grandiosen Talkessel von Cilaos, Mafate und Salazie, die mondartige Kraterlandschaft des Vulkans, üppige Wälder, kreolische Dörfer und sich still im Wind wiegende Zuckerrohrfelder.
Mayotte ist eine Insel im Komorenarchipel und ein Paradies für Taucher. Im klaren Wasser einer der größten geschlossenen Lagunen der Welt tummeln sich Delfine, Schildkröten und Wale. Die Korallenriffe beherbergen farbenfrohe Fischschwärme und märchenhafte Flora.

Französisch Polynesien bedeutet absolute Exotik, ein tropischer Traum. Über einhundert kleine und größere Trauminseln liegen in der Weite des Pazifischen Ozeans verstreut. Die Erkundung dieser Inseln vom Wasser aus ist ein magischer Moment: Blaue Lagunen, weiße Strände, erloschene Vulkane und dichte grüne Wälder steigen aus dem Meer auf.
Neukaledonien: Umgeben von einem wunderschönen Korallenriff liegen die Inseln Neukaledoniens in der größten Lagune der Welt. Seit Juli 2008 gehören weite Teile dieser einmaligen Landschaft zum Weltnaturerbe der UNESCO. Weitere Infos unter individualreisen-consulting.de