Schlagwort-Archiv:Weihnachtsmarkt

Advent im Salzkammergut

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, der Raureif die Landschaft überzieht und die ersten Schneeflocken fallen… dann passiert im Salzkammergut etwas Besonderes: Überall duftet es mit einem Mal nach Zimt, Orangen und Keksen, tauchen Fackeln und Kerzen ihre Umgebung in warmes Licht, erfüllen Weihnachtslieder die klare Winterluft: Die Adventmärkte öffnen ihre Pforten und versetzen die ganze Region samt ihren Besuchern in eine freudvolle, besinnliche Vorweihnachtsstimmung.

Advent im Salzkammergut
Advent am Grundlsee-Rastl – Foto: Hermann Rastl

Die stille Zeit ist hierzulande auch die Zeit der Bräuche, die sich von Region zu Region unterscheiden und nach uralten Traditionen zelebriert werden. Beim Bad Mitterndorfer Nikolospiel zum Beispiel wandern neben Nikolaus und Krampussen seltsam kostümierte Figuren von Gaststube zu Gaststube und führen dort ein einzigartiges Nikolospiel auf. In Obertraun kommen der Nikolaus und sein teuflischer Begleiter gar mit einer Fuhre über den Hallstättersee herbei gefahren. Und bei der Barbarafeier im Salzbergwerk von Altaussee geht es auf Bergmannsrutschen hinab zum unterirdischen Salzsee, wo die Feier zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute bei einem Glas Punsch und hausgemachtem Lebkuchen stattfindet.

Ein echter Geheimtipp ist der urtümliche Hallstätter Christkindlmarkt auf einem kleinen Marktplatz, der vollständig von historischen Gebäuden umschlossen ist und dadurch besonders beschaulich wirkt. Die große Weihnachtskrippe besteht aus lebensgroßen Holzfiguren und ergänzt sich mit den Christbäumen im Hintergrund zu einem einzigartigen Krippenbild. Eine weitere Besonderheit dieses Marktes ist kulinarischer Natur: geräucherte Fische aus dem Hallstätter See – eine echte Alternative zu dem süßen Weihnachtsgebäck, das jetzt allerorts geboten wird.

Ein Großteil des Charmes dieser Adventmärkte besteht in der Nostalgie, die sie verströmen. Wenn wie vor hundert Jahren Äpfel gebraten, Mandeln geröstet und Adventkränze gebunden werden, fühlt man sich selbst wie in der Zeit zurück versetzt. Karussellfahrten und Märchenerzähler bringen Kinderaugen zum Leuchten; Jagdhornbläser sorgen für musikalische Untermalung. Man nippt genüsslich an einem Becher heißem Punsch, kostet dazu die hausgemachten Schmankerln, stöbert im liebevoll gefertigten Kunsthandwerk nach einem geeigneten Mitbringsel… und fühlt sich selbst wieder ein bisschen wie ein Kind, das auf das Christkind wartet. Und nicht auf den Weihnachtsmann, wohlgemerkt – denn der ist ja bekanntlich ein amerikanischer Import, weshalb man ihn im Salzkammergut auch kaum irgendwo finden wird.

Ein guter Tipp für alle, die nach einem Weihnachtsgeschenk suchen, ist der Handwerker Christkindlmarkt in der traditionellen Bad Ischler Trinkhalle. Der Name bezieht sich nicht auf die punschtrinkenden Gäste, sondern auf die Geschichte des Gebäudes: der ehrwürdige klassizistische Bau war einst eine Kuranstalt, in der auch Trinkkuren verabreicht wurden. Auf vielen Adventmärkten der Region wird feinste Handwerkskunst präsentiert – so auch beim „Advent in Mondsee“, wo die Besucher durch den Kreuzgang des ehemaligen Benediktiner Klosters Schloss Mondsee flanieren.

Am bekanntesten dürfte aber wohl der Wolfgangseer Advent sein, der in den Orten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang auf ganz unterschiedliche Weise zelebriert wird: Während in St. Wolfgang Kerzen- und Fackelschein dem Ort trotz der vielen Besucher eine heimelige Atmosphäre verleihen, wird der Advent im Mozartdorf St. Gilgen mit aufwändig bemalten Schaufassaden auf barocke Art und Weise inszeniert. Der idyllische Ort Strobl wiederum zeigt sich als ein einziges großes Krippendorf mit lebensgroßen Krippenfiguren und lebendigen Tieren. Ein besonders eindrucksvolles Erlebnis ist es, mit dem Schiff über den nächtlichen Wolfgangsee von Ort zu Ort zu fahren – vorbei an der schwimmenden Riesenlaterne, dem beleuchteten Ochsenkreuz und dem Hochzeitskreuz unter der Falkensteinwand. Doch ganz gleich, wo man im Salzkammergut den Advent erlebt: Diese stille, bedächtige Zeit und die authentische Art, wie sie hierzulande zelebriert wird, sind wie geschaffen dafür, einmal völlig abzuschalten und sich von der Hektik des Alltags zu holen.

Reiseangebote zu Advent und Weihnachten im Salzkammergut findet man unter: salzkammergut.at